Kumite und Aggression

[ Kumite und Aggression ] “Diesem TV-Duell der Spitzenpolitiker hat es an Aggressivität gefehlt”; der Spieler oder die Spielerin, der Kämpfer, die Kämpferin sind nicht aggressiv genug in die Zweikämpfe gegangen”… So oder ähnlich lauten immer wieder die Kommentare und Moderationen in den Medien und auch in unseren eigenen analysierenden Gesprächen. Aggression wird als ein Mittel zum Erfolg gewertet und dargestellt; wer nicht genügend aggressiv agiert, wird als nicht ausreichend engagiert angesehen. Im Fernsehen finden wir Sendungen, in denen aggressives Verhalten den streitenden Parteien geradezu aufgezwungen wird, um einen zweifelhaften Unterhaltungswert zu steigern. Für mich ein mehr als unsägliches Unterfangen,…WeiterlesenKumite und Aggression

Vom Sinn des Kampfes

[ Vom Sinn des Kampfes ] Ein Gedicht, welches ich bereits vor einiger Zeit verfasst habe, beginnt mit folgenden Zeilen: Der Welt Gesetz, das ist der Kampf, nicht zu umgehen, hat´s den Schein, der Mensch jedoch, der kann bedenken, ob es denn wirklich muss so sein … Gedanken, die mich immer wieder umtreiben, befasse ich mich doch nahezu täglich körperlich und vor allen Dingen gedanklich mit der Kunst des Kämpfens, der Kampfkunst Karate. Immer wieder stellt sich mir dabei die Frage, wie Budo, der Weg des Kriegers und des Kampfes, mit den ethischen Ansprüchen der Gewaltlosigkeit zur Deckung zu bringen…WeiterlesenVom Sinn des Kampfes